Ihr Schnelleinstieg:

Aktuelles

09.11.2020

LHK-Wahlen 2020

LHK wählt neuen Vorsitzenden und Vorstand für die Amtszeit vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2022

v.l. Prof. Susanne Menzel-Riedl, Prof. Joachim Schachtner, Prof. Susanne Rode-Breymann, Prof. Gerhard Kreutz (Bild: A. Knackstedt)

Auf ihrer Plenarsitzung am 9. November 2020 hat die Landeshochschulkonferenz Niedersachsen einstimmig Professor Dr. Joachim Schachtner, Präsident der Technischen Universität Clausthal, zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt.

Der Biologe Professor Schachtner folgt im Amt des LHK-Vorsitzenden dem Politikwissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich, Präsident der Universität Hildesheim. Friedrich tritt nach drei Amtszeiten zum Jahreswechsel in den Ruhestand. Als LHK-Vorsitzender verantwortete er u.a. das Gutachten zu „Wettbewerbsvor- und -nachteilen der niedersächsischen Hochschulen“ und das Gutachten „Bericht und Empfehlungen zur Situation des Hochschulbaus in Niedersachsen“.

Auch die Zusammensetzung des Vorstandes der Landeshochschulkonferenz wurde neu bestimmt. Als neues Mitglied wurde Professorin Dr. Susanne Menzel-Riedl, Präsidentin der Universität Osnabrück, in den Vorstand gewählt. Neben ihr werden weiterhin Professorin Dr. Susanne Rode-Breymann, Präsidentin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und Professor Dr. Gerhard Kreutz, Präsident der Hochschule Emden/Leer die niedersächsischen Hochschulen im Vorstand vertreten. Beide wurden für eine weitere Amtszeit in ihrem Amt bestätigt.

Die Amtszeit des Vorsitzenden und der Vorstandsmitglieder beginnt am 1. Januar 2021 und endet am 31. Dezember 2022.

In der Landeshochschulkonferenz Niedersachsen wirken die 20 Mitgliedshochschulen Niedersachsens zusammen und nehmen ihre gemeinsamen Interessen wahr.